Es gibt so diese kleinen Momente, die man nicht recht glauben magst – und seit wir diesen Blog betreiben, häufen sich solche Momente.
Da sind sicherlich auch die negativen Momente, wo man in einem Besserwisserforum zerrissen wird oder dümmliche Kommentare einfach ablehnen muss, weil sie irgendwo zwischen dumm, beleidigend und unsachlich schwanken und absolute Grundregeln der Rechtschreibung und Umgangsformen ignorieren.
Aber die Momente vergisst man, sie fallen einfach unter den Tisch verglichen mit den Positiven. Viel Feedback der Leser, hier und da ein Daumen rauf bei Facebook und teils sehr liebe Mails von Leuten, die detailliert ihre sehr persönlichen Erfahrungen mit und Erinnerungen an ihren Lieblingsyoungtimer schildern.
Wir machen das jetzt seit über 15 Jahren in verschiedenen Formen – aber das Feedback, das heute möglich ist, verleiht der ganzen Sache doch den Touch, der den Spass aufrecht erhält.
Vielen Dank dafür!
Und es sich natürlich auch Momente der Messbarkeit, die so etwas erst richtig erlebbar machen. Der 24. Juli diesen Jahres, an dem wir erstmals mehr als Tausend Leser an einem Tag hatten – im Oktober hatten wir uns über 100 am Tag noch königlich gefreut. Das hätten wir uns nie träumen lassen. Der 100. Fan auf Facebook war so ein Moment – und heute kommt noch so einer hinzu: der 1000. Fan auf Facebook – in Worten: Eintausend! Das ist schon keine Clique mehr, das ist ein mittleres Dorf.
Das ist auch eine gewisse Verantwortung für die drei virtuellen Bürgermeister hier. Daher werden wir uns auch nach dem Urlaub mit einer Nummer Vier verstärken – erfreulicher Weise noch eine Frau.
Obwohl Frauen ja in der Szene viel zu selten sind, konnten wir eine für unser Kollektiv gewinnen, die auch noch hauptberufliche Schreiberin in Baby-Pause ist. Da freuen wir uns drauf!
Ihr hoffentlich auch – empfehlt uns weiter — vielleicht werden wir ja 2000? 😉
Enjoy,
YTB

Advertisements

Über YoungtimerBlog

Allwissenheit zum Thema Youngtimer

Wenn Du etwas Kluges zu sagen hast, hinterlasse eine Antwort

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s