Absoluter Hingucker: Ford Capri Youngtimer in zeotgenössischer Farbe

…Es ist schon erstaunlich, wie sich so manches Maß über die Jahre verschiebt, wie Dinge, die man fundamentalreligiös abgelehnt hat mit der Gnade der Distanz plötzlich in einem sentimentalen Glanz erscheinen…
Das hatten wir jetzt in den letzten Wochen plötzlich ganz oft: Der Capri, der Manta, der Prelude

OMG! Einige von denen begleiteten uns doch in ihrer zunächst wahrgenommenen Coolness durch die Pubertät, dann hattest Du plötzlich einen Führerschein und konntest die Dinger wirklich fahren! Zumindest theoretisch – denn der Weg zum eigenen Wagen lief ja doch irgendwie zunächst einmal über Papas Sparbuch – und der nickte gerne zum Polo, vielleicht noch zum Golf – aber zum Capri, Manta, Scirocco?? Wohl kaum! Am Ende wollte man mit denen noch so fahren, wie sie aussahen – und das bei dem bisschen Fahrpraxis und bei 175% Versicherungsprämie — kommt gar nicht in die Tüte.

Manta B im echten Sportdress - gerne von Laien laienhaft kopiert

Und doch hatten wir drei in unserer Tätigkeit für einen Düsseldorfer Autohändler schon 1989 ein gemeinsames prägendes Erlebnis – ausgerechnet mit dem Manta. Da haben wir einmal im Morgengrauen einen GSI Exklusiv überführt – mit einer gepaintbrusheten Motorhaube, die ein Einhorn zeigte und eine faktisch nackte Frau – ausschließlich bekleidet mit einer gruenen Schlange… Da war aus Imagegründen noch ein Umweg zum Bahnhof erforderlich, um schnell eine Ray Ban zu kaufen… Those were the days my friends…
Heute finden wir es witzig und fragen und, ob unsere Kinder den Prius tunen werden 😉
Und wenn alles glatt geht, werden wir auch darüber noch schreiben – auch wenn es die „Wilden“ wohl nie mehr geben wird, weil sie heute einfach in kein Programm mehr passen, zu keinem Image gehören wollen. Die jetzige Youngtimer-Generation könnte die letzte sein…

Strotzt immer noch vor Sportlichkeit - Youngtimer Scirocco. Im Gegensatz zum Manta halten die Motoren, was die Optik verspricht

Oder? Hat nicht gerade der Star der Szene, der Scirocco, gerade nach langer Pause eine halbwegs respektable Auferstehung gefeiert? Hatten wir nicht viele Emotionen in der vergangenen Woche? Geistern nicht immer mal wieder Bilder der Enkel der „Wilden“ durch die Presse – hier eine Auferstehung des Manta, hier ein Erlkönig eines potentiellen neuen Celica [der jetzt ja tatsächlich wiederkommt!] – und dann der Honda CRZ – die Auferstehung der CR-X mit anderen Mitteln. Der erste Hybrid, den man, Foreigner laut hörend, StoneWashed Jeans tragend, fahren könnte?

In der vergangenen Woche hatten wir mehr Besucher als in manchen vollständigen Monat! Der Scirocco-Beitrag ging komplett durch die Decke und wird bald in der Top10 sein, über den Calibra haben sich einige Leute handfest aufgeregt… – Würde sich je jemand über einen Passat-Beitrag aufregen? Hier stecken eben doch mehr Emotionen drin als bei Brot & Butter. Interessant dabei: Der Prelude als Japanischer Vertreter der sportler-von-der-stange-zunft war bei weitem nicht der Artikel, der die wenigsten Lesungen erhielt – tatsächlich interessierten sich weit weniger Leute für den Opel Calibra. Und der Celica, den wir ja schon weit früher besprochen hatten, ist jeden Tag unter den Top-Scores…
Vielleicht kommen sie ja doch wieder, die Wilden. 🙂

Übrigens: Das war Post Nr. 99!

Advertisements

Über YoungtimerBlog

Allwissenheit zum Thema Youngtimer

Eine Antwort »

  1. […] so viele Emotionen ausgelöst, so viele sachliche und unsachliche Diskussionen wie die Serie um die Sportler von der Stange – die Sportwagen der 80er und 90er aus der Brot- und Butter […]

Wenn Du etwas Kluges zu sagen hast, hinterlasse eine Antwort

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s