….ui ui ui, wie Samson sagte

Ich hatte ihn ignorieren wollen – aber da ist wirklich ein Ölfleck unter dem 126er….

Also – ab in die Mietwerkstatt und den Wagen hoch auf die Bühne gefahren, da soll es mir auf die Mark Fuffzich nicht ankommen – und dann das: Nix zu sehen.

Aber hey… da ist ein Fleck – unter dem Benz der Benze… duldet das Experimente?

Also – ab in die Garage und eine Nacht Zeitung unter den Youngtimer und am nächsten Morgen draufgeschaut. Die bittere Wahrheit: ja, da ist was – und zwar eher mehr als gestern, wenn mich nicht alles täuscht.

Also: ab zum BenzMann.

Bei dem weiss man ja schon, dass es teuer wird, auch wenn nix ist…

Aber erstaunlich genug: Der Benzmann ruft mich nach kaum 2 Stunden an und sagt mir, dass der 126er eine neue Dichtung brauchte, Kostenpunkt 84Euro, incl Mwst und Einbau und gibt mir meinen Wagen mit den Worten zurück: „Übrigens – obwohl Ihr Wagen jetzt 22 Jahre alt ist, können wir immer noch alle Ersatzteile bekommen – gute Fahrt!“
Es gibt einen Youngtimer-Gott ;->

YT126

Advertisements

Über YoungtimerBlog

Allwissenheit zum Thema Youngtimer

Eine Antwort

  1. turboseize sagt:

    Das ist schließlich ein Mercedes.

    Mir hat die Niederlassung München mal einen hinteren Gurt für den w123 aus irgendeinem Keller des Museums organisiert, weil der sich irgendwie in dem Baujahr angeblich geändert hätte und man zuerst den falschen bestellt hatte.
    Dauerte tatsächlich eine Woche, aber für ein Teil, das es eigentlich gar nicht mehr geben sollte…